"Ich bin die Lösung"

Der heilige Fluss Ganges in Rishikesh
Der heilige Fluss Ganges in Rishikesh

Übung: Setze dich gerade auf einen Stuhl oder begebe dich in eine andere bequeme Position, atme ein paar Mal ruhig ein und aus und schließe dabei deine Augen.

Sprich innerlich den Satz: „Ich bin die Lösung“ und spüre in dich hinein, was sich verändert. Vielleicht ziehen Bilder vorbei, vielleicht wird es dir leichter um’s Herz. Wiederhole diesen Satz. Wenn du magst, sprich ihn leise aus, mehrmals, als Mantra (also als Heiligen Satz, der seine eigene Kraft entwickelt). Je öfter du diese Meditation machst, desto wirkungsvoller wird sie werden.

Und wenn du in einer schwierigen Situation steckst – persönlich oder beruflich – dann hole diesen Satz hervor und spreche ihn und erinnere dich an das gute Gefühl, das du in der Mediation hattest.

„Ich bin die Lösung“. Mit diesem Bekenntnis nimmst du die Verantwortung für deine Situation und deine Gefühle zu dir und du begrüßt und aktivierst deine Kreativität. Auf einmal schwebst du über den „Problemen“ und kannst von deiner Vogelperspektive aus den Weg aus dem Labyrinth klar sehen. Bedanke dich jedes Mal, wenn du wieder Klarheit gewonnen hast.

Lösung hießt Loslassen: alte Denkmuster, alte Gefühlsmuster, alte Verhaltensweisen. Alles war richtig bisher und jetzt darf es sich ändern, etwas Neues kann kommen.

Lösung heißt: Ein neues Los beginnt, ein neues Schicksal.

Lösung heißt: von Gott erlöst werden

Lösung heißt: gelöst und heiter und voller Zuversicht durch das Leben gehen

Frei sein – das wünscht sich jeder. Und sich selbst als Lösung zu begreifen
ist ein wichtiger Schritt in diese Freiheit.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0